Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


thesis:vulner_facts

Untersuchung relevanter Faktoren zur Bestimmung der Vulnerabilität durch Trockenheit

Problemstellung

Trockenheit ist ein sich langsam entwickelndes, großflächiges und sehr facettenreiches Phänomen. Ihre direkten und indirekten Auswirkungen resultieren in schweren ökonomischen, sozialen und ökologischen Folgen und beeinträchtigen mehr Menschen als jede andere Naturkatastrophe. Trotz regelmäßiger, heftiger Verluste für verschiedenste Sektoren (z.B.: Landwirtschaft, Energieerzeugung, Wasserversorgung, etc.) in der Vergangenheit und einer prognostizierten Zunahme der Intensität und Frequenz von Trockenheitsereignissen, fehlt es in Europa immer noch an einer einheitlichen Bewertungsmethode zur Bestimmung der Vulnerabilität durch Trockenheit. Im Rahmen des Drought-R&SPI Projektes wurde eine Systematik zur Analyse von Vulnerabilität durch Trockenheit für Gesamteuropa zwar entwickelt. Der Ansatz ist als 'Sektorenuebergeifend'(z.B. fuer Landwirtschaft, Energy, Gesundheit) entwickelt wurden und konnte leider nicht als zufriedenstellend eingestuft werden.

Ziel der Arbeit

Die Bachelorarbeit soll untersuchen, inwieweit sich dieser Analyse - Ansatz für Sektoren-spezifische Analysen auf Länderebene (hier ist Ihr Interesse gefragt)anwenden lässt. Hierbei soll insbesondere die Verfügbarkeit und Relevanz Vulnerabilität-spezifischer Faktoren(Anhang) geprüft werden.

Herausforderung

Eigenständige Datensuche und Generierung sowie Evaluierung derer Relevanz für Deutschland, Datenanalyse hydrometeorologischer Daten (Visualisierung, Berechnung einfacher Statistiken), Anwendung von Geographischen Informationssystemen, Visualisierung der Ergebnisse

Betreuung

Kerstin Stahl
Veit Blauhut

Kontakt

kerstin.stahl@hydro.uni-freiburg.de Tel. +49 (0)761 / 203-3532

Anhang

Institutional capacity:
• Existence of an observatory, an early warning system on droughts
• Policy tools for drought management (strategies, preventive plans, protocols, laws, etc….)
• Contingency plans for domestic water supply / navigation /energy production /industry
• Other Hazard mitigation plans (e.g. regarding floods, etc.)
• Evaluation strategy of drought management
• Formal procedures for drought declaration and response
• Clear prioritization of water uses during drought
• Formal mechanisms to enhance public participation in drought issues
• Institutional structure and organization for drought management (institution or entity responsible for, human resources, existence of permanent drought commission or working group on the topic, etc.)

Financial capacity for drought issues:
• Budget for prevention, mitigation, emergency and recovery to drought measures
• Compensation schemes (e.g. Agricultural insurance for drought, etc.)
• Research & Development expenditure

Information & Communication issues:
• Specific web for drought issues communication to specific public or to society (Drought observatory –e.g. webpage, periodic information mechanisms – e.g. drought bulletin)
• Existence of drought awareness campaign for different sectors/public (on the web)

Socio-cultural and community characteristics:
• Level of awareness of drought risk
• Social networks for risk management

thesis/vulner_facts.txt · Zuletzt geändert: 2015/09/08 13:51 von veit.blauhut