Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


thesis:urbanerstarkregen

Vorhersage von Oberflächenabflüsse bei Starkregen in komplexen urbanen Einzugsgebieten (Kai Schmidt)

Fragestellung

Durch verschiedene dezentrale Maßnahmen haben sich urbane Einzugsgebiete immer weiter von einfachen Siedlungsgebieten weg entwickelt, so dass traditionellen Siedlungsentwässerungsmodelle immer weniger realitätsnah die Abflussbildung- und konzentration beschreiben können. Deshalb wurden in den letzten Jahren an der Professur für Hydrologie das Modell RoGeR entwickelt, dass speziell an der Schnittstelle zwischen urbanen und ruralen Gebieten angewandt werden kann. Jedoch wurde bisher das Modell hauptsächlich in größeren Einzugsgebieten validiert und angewandt, ohne das Potential für kleine, urbane Einzugsgebiete bisher gut zu erfassen. Da in den letzten Jahren für das Stadtgebiet Vauban ein deutschlandweit einzigartiger hydrologischer Datensatz erfasst wurde, soll das Modell für dieses Einzugsgebiet angewandt werden.

Vorgehen

Das Modell RoGeR ist ein räumlich-verteiltes, unkalibriertes Niederschlags-Abfluss Modell, das mit einer räumlichen Auflösung von 1m2 angewendet wird. Es beschreibt die Abflussbildung und die Abflusskonzentration mit zwei unterschiedlichen Verfahren. Dazu müssen die relevanten räumlichen Informationen im Detail erfasst und im Gelände validiert werden (Versiegelungsgrad, Pflaster, Vegetation, Begrünung etc). Falls notwendig sollten noch zusätzliche Infiltrationsversuche durchgeführt werden um einerseits das Modell auf der Standortskale zu validieren und hydrologische Informationen für komplexe Oberflächen (e.h. Pflaster etc) bereit zu stellen. Mit dem Modell sollen unterschiedliche Starkregenereignisse modelliert werden und die Vorhersagequalität für unterschiedliche Ereignisse und verschiedene Abflussmessstellen untersucht werden. Gleichzeitig soll festgestellt werden, welches Abflusskonzentrationsmodul am besten für diese urbanen Gebiete geeignet ist.

Themenbereich

N-A-Modellierung, Infiltrationsexperimente, Modellunsicherheit, GIS, Urbane Hydrologie

Betreuung

Markus Weiler und Hannes Leistert

Anforderungen

Geländeversuche, N-A-Modellierung, GIS

Sprache

Deutsch oder Englisch

Besonderes

Die Arbeit ist in das LUBW Projekt “Starkniederschläge” eingebunden

Literatur
thesis/urbanerstarkregen.txt · Zuletzt geändert: 2017/01/21 13:21 von mweiler