Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


thesis:short_title_of_thesis5

Geoelektrische Untersuchung von Hängen zur Bestimmung der Verwitterungstiefe (Wagner)

Problemstellung

Die Bodentiefe, bzw. Verwitterungstiefe ist eine wichtige Grösse um die Speichereigenschaft, Abflussprozesse und hydrologische Eigenschaften in Hängen zu bestimmen. Eine Möglichkeit ist mit Hilfe einer Rammkernsondierung diese Tiefe zu bestimmen, jedoch können damit immer noch lokale Informationen gewonnen werden. Hingegen kann der Einsatz von Geoelektrik in Kombination mit Rammkernsondierung eine räumlich kontinuierliche Datengrundlage schaffen.

Ziel der Arbeit

Für die Hanguntersuchungsgebiete in Au und im Conventwald sollen detailliertere Informationen und Karten erstellt werden, die die Bodentiefe und Verwitterungstiefe darstellen um damit die Eigenschaften der verschiedenen Hänge zu bestimmen. Dazu sollen vorhandene Rammkernsondierungen (über 100) mit einer Reihe von Geoelektrik Transekten vergleichen werden.

Methode

Installation von Sonden an einer Vielzahl von Transekten und Messungen der Resistivity mit einem Geoelektrik-Messgerät (4-Punkt light). Verwendung der Rammkernprofile um die Bodentiefe und Verwitterungstiefe (Basis und Hauptfolge) räumlich kontinuierlich zu bestimmen.

Betreuung

Markus Weiler und Stefan Hergarten

Kontakt

Markus Weiler markus.weiler@hydrology.uni-freiburg.de Tel. +49 (0)761 / 203-3530

Herausforderung

Geländearbeit, Datenaufbereitung und Analyse der Daten und einfache Modellierung, Geophysik

Sprache

Deutsch

Literatur
thesis/short_title_of_thesis5.txt · Zuletzt geändert: 2015/06/13 11:28 von mweiler