Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


thesis:regenwurmhoeren

Können wir die Aktivität von Regenwürmern akkustisch messen?

Problemstellung

Makroporen (z.B. Regenwurmgänge, Wurzeln etc) stellen äußerst wichtige Strukturen im Boden dar, um die Infiltrationseigenschaften von Böden, insbesondere bei Starkniederschlägen, zu verändern. Jedoch können wir bisher nicht direkt messen, ob Regenwürmer im Boden aktiv sind und Regenwurmgänge graben um somit festzustellen, wie viele Regenwurmgänge es im Boden gibt, die die Infiltration verändern

Ziel der Arbeit

Entwicklung einer akustischen Methode um die Aktivität von Regenwürmer im Boden zu delektieren und wenn möglich zu quantifizieren.

Methode

Im Labor sollen Boxen mit Böden gefüllt werden und diese teilweise mit Regenwürmer inkubiert werden (einige Boxen als Referenz ohne). Es werden dann spezielle Mikrophone eingebaut, um das Graben der Regenwürmer akustisch aufzunehmen. Dabei wird versucht, die Boxen gegen Schall zu isolieren, um nur den Effekt der Regenwürmer zu isolieren. Die Aktivität wird beobachtet werden und mit den akustischen Daten verglichen.

Betreuung

Markus Weiler

Kontakt

Markus Weiler markus.weiler@hydrology.uni-freiburg.de Tel. +49 (0)761 / 203-3530

Herausforderung

Laborarbeit, Auswertung von Akustischen Signalen am Computer, empirische Analyse.

Sprache

Deutsch oder Englisch

Literatur
thesis/regenwurmhoeren.txt · Zuletzt geändert: 2017/01/12 09:13 von mweiler