Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


thesis:hydrus2dlabormesokosmos

Dürre und Nitratauswaschung im Wasserwerk Hausen (Anja Hegenauer)

Problemstellung

Die aktuelle Einstufung zweier Brunnen als Nitrat-Problemgebiet zeigen die Relevanz der Nitratbelastung des Grundwassers im Bereich des Wasserwerks Hausen. Langjährige Mittelwerte in Baden-Württemberg zeigen einen Einfluss von Dürre-Ereignissen auf den Nitratgehalt im Grundwasser, allerdings konnte eine vorhergehende Studie diesen Zusammenhang in Hausen nicht klar belegen. In dieser Studie wurde mit EXPERT-N die Nitratauswaschung aus drei Maisfeldern simuliert und dort eine vermehrte Auswaschung nach der Dürre 2003 gezeigt. Allerdings gibt es im Zustrombereich des Wasserwerks eine Vielzahl von verschiedenen Landnutzungen und auch der Uferfiltratanteil ändert sich bei Trockenheit.

Zielsetzung

• Anwendung des Modells DAISY auf die Nitratauswaschung von verschiedenen Landnutzungen im Zustrombereich. • Abschätzung des Nitratfracht in der Grundwasserneubildung im gesamten Einzugsgebiet inklusive Uferfiltratanteil. • Sind Trockenheitsereignisse verantwortlich für erhöhte Nitratwerte im Grundwasser?

Methodik

Die vorliegende Arbeit kann auf eine umfangreiche Datengrundlage und eine bestehende ERPERT-N-Modellierung für drei Maisfelder zurückgreifen. Das dänische Stickstoffmodell DAISY ist speziell für unterschiedliche Fruchtarten entwickelt worden und wurde an der Professur bereits erfolgreich angewendet. Darüberhinaus kann auf eine Studie zur Abschätzung des Uferfiltrats mittels Isotopendaten zurückgegriffen werden.

Betreuung/Supervision

Jens Lange

Kontakt

Jens Lange, Tel.: +49 (0)761 / 203-3546 jens.lange@hydrology.uni-freiburg.de

Sprache

Deutsch

thesis/hydrus2dlabormesokosmos.txt · Zuletzt geändert: 2018/12/21 10:04 von jlange